15.11.2007

Zwei Leichtmatrosen bauen ein Bad

Der eine baut ein Bad, das er sich nicht leisten kann. Nach dem Motto, was kostet die Welt, waren die Baukosten erst bei 23 Millionen. Jetzt sind es immer noch fast 20 Millionen. Vergleichbar wäre das wohl mit einem Mann, der eine Frau heiratet, die mit ihren 2 Kindern bisher so recht und schlecht über die Runden kam. Selber hat er weder Job noch Geld, doch nach der Hochzeit schlägt er vor, ein Auto anzuschaffen. Mit Sportfelgen, tiefergelegt und Schiebedach. Die Kinder sind begeistert.

Auf die schüchterne Frage der Frau nach den Kreditraten, meint er, das wird schon gehen. Wohl würde dieser Mann Probleme bei der Bank mit der Kreditgenehmigung haben. Ein Oberbürgermeister hat es da besser, kann er ja bei der Bank tausende Steuerzahler vorweisen. Der OB muß sich fragen lassen, ob er da nicht leichtfertig in einer Stadt agiert, in der er gerade mal die Einarbeitungszeit hinter sich hat.

Dem anderen, nennen wir ihn den Manager, ist es egal wer da in sein Bad kommt. Er will die Rupertustherme entlasten und um eine Attraktion reicher machen. Wenn dann noch mehr Leute vorwiegend aus dem Salzburgerischen kommen, egal. Hauptsache die Bilanz stimmt.



zurück
Termine

01.05.2018 13.20 Uhr
Maiausflug der SPD BGL nach Salzburg

Die SPD Berchtesgadener Land lädt ein zur gemeinsamen Fahrt nach Salzburg zum großen Maifest der FSG.
Mehr Infos...

07.07.2018 10.00 Uhr
Wanderung zur Stubenalm

Die SPD BGL-Süd lädt ein zur Wanderung auf die Mordaualm mit Dr. Bärbel Kofler, MdB
Mehr Infos...

Alle Termine...